Acu-Rite 

300S DIGITAL READOUT

Funktionalität:
Die Anzeige des 300S kann als 2, 3 oder 4 Achs-Anzeige in Dreh- oder Fräsmodus konfiguriert werden. Der 300S beherrscht eine Vielzahl von Sprachen ( DE, GB, FR, ES, PT, IT, NL, SV, FI, HU, PL, etc.) die sowohl in der Bedien-Oberfläche als auch in der kompletten Bildschirmanleitung vorhanden sind. Die leicht zu bedienende Anzeige beinhaltet viele neue fortgeschrittene Funktionen ohne die alltäglichen Vorgänge zu komplizieren. 

Bedienung: 
Der 300S wurde mit einem 5,7 Zoll LCD Monitor ausgestattet, der den Röhrenmonitor des VRO300 ablöst. Die so genannten Softkeys bieten vielfältige Funktionen mit Vorzügen in der Bedienung und der Parametrierung. Der Monitor ist der gleiche, der zurzeit auch in unserer 200 S Reihe eingesetzt wird. Zusätzlich bietet der 300S alle Funktionen eines programmierbaren Zählers, der Programme erzeugen, editieren, ausführen und speichern kann. In der Programmliste können eine Vielzahl von Programmen mit unterschiedlichen Namen abgelegt werden.

Mechanische Anpassung: 
Der 300S kann auf alle Zählerständerteile sowie in den vorhandenen Einbaurahmen montiert werden.

Elektrischer Anschluss: 
Alle digitalen ACU-RITE Maßstäbe mit D9 Stecker sind direkt an den 300S anschließbar.

    Technische Daten

    Anwedendung

    Fräsen, Bohren, Drehen                            

    Achsen                        

    4 aus A bis Z und Z0                                 

    Messgerät-Eingänge   

    TTL                                

    Anzeigeschritt 1)     

    Einstellbar, max. 7 Dekaden
    Linearachse: 1 mm bis 0,000 1 mm
    Winkelachse: 1° bis 0,001° (00° 00‘ 01“)

    Anzeige       

    5,7“ Farb-Flachbildschirm für Positionswerte, Dialoge und Eingaben und Softkeys

    Statusanzeige  

    Werkzeug, Bezugspunkt, Betriebsfunktion, Vorschub, ABS/INKR, mm/inch, Stoppuhr

    Achs-Anzeige

    Umschaltbar DRO1/DRO2

    Funktionen

    • 10 Bezugspunkte
    • 99 Werkzeuge
    • Referenzmarken-Auswertung REF für abstandscodierte oder einzelne
      Referenzmarken
    • Restweg-Betrieb
    • Maßfaktor
    • mm/inch-Umschaltung
    • Absolut/Inkremental-Anzeige
    • integrierte Hilfe und Benutzer-Anleitung
    • grafische Einfahrhilfe („Nahe Null“-Hinweis)
    • Taschenrechner

    für Drehen

    • Kegelrechner
    • Radius/Durchmesser-Umschaltung
    • Einfrieren der Werkzeug-Position beim Freifahren
    • Komponentendarstellung: X/Z-Anzeige des Verfahrweges bei schräggestellen Oberschlitten
    • Summenanzeige für Z und Z0 (Achskopplung)

    für Fräsen/Bohren

    • Berechnen von Positionen für Bohrbilder (Lochkreise, Lochreihen)
    • Werkzeugradius- und Werkzeuglängen-Korrektur
    • Antastfunktionen zur Bezugspunktermittlung mit Kantentaster KT: „Kante“, „Mittellinie“, „Kreismitte“
    • schräge Gerade, Kreisbogen
    • Lochreihen, Lochkreise

    Fehlerkompensation

    • Achsfehler: linear und abschnittsweise linear über max. 200 Stützpunkte
    • Losekompensation: zur Kompensation des Umkehrspiels
    1) abhängig von der Signalperiode des angeschlossenen Messgeräts